Willkommen Zuhause – eine kleine Geschichte über unseren Anfang in einem großen Land :: Teil 3

Mit dem Englischen ist das bei den Kindern auf lange Sicht kein Thema. Unsere beiden können den ganzen Nachmittag mit denen aus der Nachbarschaft zusammen spielen, ohne sich richtig zu verstehen. Und doch bleiben pro Stunde wieder fünf Wörter in Englisch hängen – da läppert sich was zusammen. Weiterlesen

Willkommen Zuhause – eine kleine Geschichte über unseren Anfang in einem großen Land :: Teil 2

— Ende Juli 2009 —

Das ist nun alles vorbei. Mit dem kabellosen Parkplatz-Internet, meine ich. Gestern war der Schrauber von Shaw bei uns im Haus und hat uns voll verstöpselt. Shaw, das ist eine der beiden großen Anbieter für Internet-, Telefon- und Fernsehanbieter in Kanada. Leider hat er ein Kabel irgendwie falsch zusammengesteckt und deswegen steht der Anrufbeantworter erst einmal im Keller und wir müssen zum Abhören immer die Treppe runter. Klingt komisch, ist aber so. Kommenden Dienstag kommt er wieder vorbei und will die Sache richten. Weiterlesen

Willkommen Zuhause – eine kleine Geschichte über unseren Anfang in einem großen Land

Teil 1

Juni 2009 – Einladung zur Abschieds-Party

Lange hat es gedauert. Drei Jahre lang um genau zu sein. Und nun – ja, nun ist es soweit. Wir werden auswandern, nach Kanada, in einen Ort in der Provinz Alberta. Acht Zeitzonen von Deutschland und allem, was wir bisher als Zuhause verstanden haben, entfernt. Weiterlesen

Chicken or Pasta?

Fernreisen haben es bekanntlich in sich: Dreimal umsteigen, acht Zeitzonen, elf Stunden Skin-to-Skin-Hautkontakt mit einem ungeduschten Fremden auf dem Platz neben dir im Flieger. Irgendwann drückt es weiter unten und du fragst dich: Soll ich’s wieder schnell im Stehen wagen oder mich wegen der Turbulenzen doch lieber auf die nach Dreiviertel der Strecke schon etwas bedürftig aussehende Klobrille draufsetzen? Weiterlesen