Get er done!

Nein, ‚Get er done‘ ist kein Schweinkram! Ganz und gar nicht. Die Sache ist eher so: Immer dann, wenn in Nordamerika von Trucks geredet wird, benutzt man die weibliche Amtsbezeichnung, nicht die männliche. Kein It, kein He, der Truck ist eine She. Und folglich ergibt sich der obige Schnack, das ‘er als Versuch, der Sprechsprache eines reinen Her nahe zu kommen.

So steht zum Beispiel am Donnerpass in Kalifornien auf dem unendlich langen Ritt runter nach Sacramento ein Schild:

Let ‘er cool, let ‘er roll!

Will sagen: Schön ausrollen lassen, kein Gas geben. Ist klar, oder?

DSCF2146.JPG

Montana, wo die Farmer richtig lustig sein können

Get ’er done!‘ hingegen ist ein beliebter Bumper-Sticker an vielen Pick-Up-Trucks. Was die genau damit meinen, weiß ich auch nicht. Wenn ich mir aber die Jungs in den Trucks so angucke, bin ich mir nicht so sicher, ob die das wissen. ‚Es gibt einfach Dinge, die getan werden müssen‘ oder so ähnlich wird’s wohl sein.

DSCF2164.JPG

Heute im Ein-Pferdestärken-Paradies Wisconsin.

Plug ‚er in! Ja, das ist ein Schmankerl, oder? Hört man vornehmlich im Winter, und dann auch nur nördlich des Bible Belt und der Route 66. Da, wo es schön kalt ist und man über Nacht aus genau diesem Grund sein Auto und seinen Truck an die 110-Volt-Steckdose einstöpselt, damit der Block Heater das Motorenöl auf Temperatur hält. Sonst kann es am Morgen schon mal zu Gemütsregungen kommen, weil die Karre nicht anspringt.

Apropos Gemütsregungen:

Wenn du in Kanada unterwegs bist und jemand seinen Satz mit ‚Excuse my French, but …‘ beginnt, dann kannst du mit allem rechnen, aber nicht mit Französisch. ‚Excuse my French …‘ wird als Vorwarnung benutzt, um einigermaßen salonfähig das ein oder andere F- oder S-Wort unterzubringen. Oder das böse BS-Wort, was mit männlichen Rindern und deren Verdauung zu tun hat.

Ach ja, noch was zu Autos und so. Die stehen hier nicht, die sitzen. Du sagst nicht ‚Mein Porsche steht im Parkhaus.‘, du sagst: ‚Mein Porsche sitzt im Parkhaus.‘

My Porsche sits in the parkade. Gilt auch, wenn du nur einen kleinen Polo fährst. Also das mit dem Sitzen.

Zum Schluss der Aufreger der Woche:

IMG_8994

An dieser Kreuzung in Bismarck, North Dakota, sind zwei Dinge, die Blutdruck machen, und das nicht zu wenig:

  • Als Fußgänger kannst du dir einen Wolf an dem entsprechenden Taster drücken, das Ding springt nie auf Grün.
  • Würde aber ohnehin nichts nützen, weil irgendso ein Vollpfosten das One Way-Schild DIREKT vor dem Grünlicht gebaut hat. Guckst du Foto!

Have a Good One, where ever You are.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s